Artikel » Compi-Spass Texte » Admin Geschichten Artikel-Infos
   

Compi-Spass Texte Admin Geschichten
15.02.2004 von guido

Admin Geschichten

Quelle: Unbekannt!



überrascht Admin sein ist nicht einfach! überrascht

Ich arbeite als EDV-Support in einer grossen Firma. Einige hier stehen mit Computern leider auf Kriegsfuss. Die stärkste Story war, als wir zu einem Kollegen gerufen wurden, der meinte, dass er nichts auf Diskette speichern könnte. Ich ging also zu ihm, steckte eine Diskette ins Laufwerk und speicherte eine Testdatei. Absolut problemlos, alles funktionierte. Er: "Ach so, in *diesen* Schlitz muss man die Diskette stecken!" Ich verstand nicht ganz und fragte ihn, wo er denn die Disketten immer reinstecke. Wortlos zeigte er auf einen Spalt zwischen CD-Rom & Diskettenlaufwerk (die unsauber eingebaut waren). Als ich den Computer aufschraubte fand ich im Inneren 12 Disketten!!!

lachend Platzverschwendung! lachend

Nachdem ich für EDV-Support in unserer Firma zuständig bin, laufen auch sämtliche Bestellungen der Mitarbeiter bei mir ein. Eine unserer Sekretärinnen bekam einen CD-Brenner, um Backups der wichtigsten Daten machen zu können. Im ersten Monat bestellte sie eine Spindel mit 100 CD-Rohlingen. "Soll sein, hat sie wenigstens lange genug Vorrat", dachte ich noch bei mir. Im Monat darauf kam die nächste Bestellung für 100 Rohlinge! Ich denk mir noch "na gut, ham sie halt sämtliche Programme & Daten mal gesichert, was wohl schon lang überfällig war". Als im Monat darauf wieder eine Bestellung über 100 Rohlinge anlangte, fragte ich mal nach, was sie denn eigentlich mit so vielen CDs mache... Es stellte sich heraus, dass sie für JEDE EINZELNE Datei EINE GANZE CD verbrauchte!!!! Ihr hättet den CD-Schrank sehen sollen!! 200 CDs mit Titeln wie Brief an Ministerium.doc! Und das Gesicht von Ihr, als ich den Inhalt ihrer 200 CDs auf eine EINZIGE CD brannte, werd ich wohl meinen Lebtag nicht vergessen...

verwirrt Wackelkontakt! verwirrt

Geschichte aus meiner Zeit bei einer Reparaturabteilung: Kunde bringt Monitor vorbei, meint er hätte einen Wackelkontakt. Wenn er fest auf die Seite schlagen würde, funktioniere er wieder. Wir Testen das Teil durch, nichts zu finden. Kunde besteht darauf, dass der Monitor immer wieder ausfällt. Um sicher zu gehen, dass es nicht vielleicht an einem schlecht angeschlossenen Kabel liegt, bauen wir ihn selber im Büro des Kunden auf und schliessen ihn an seinen PC an. Hochgefahren, alles gestartet, Monitor funktioniert. Während wir kurz mit dem Kunden reden, schaltet Sich der Bildschirmschoner ein. "Sehen Sie! schon wieder!" meint der Kunde triumphierend und haut so fest gegen den Monitor, dass der ganze Tisch (und die Maus) wackeln...

zwinkern Bewerbung! zwinkern

Als Personalchef einer grösseren Agentur kommen täglich einige Bewerbungen in meinen Posteingang. Ein Typ schickte mir seinen Lebenslauf inklusive Foto im .bmp Format. Und das in einer Grösse, dass es als Plakat durchgegangen wäre!! Das Mail hatte insgesamt 34MB!!! und nicht nur das, nachdem es natürlich etwas länger dauert, 34 MB zu versenden, hat er ungefähr 10-mal auf senden geklickt, weil sich nichts getan hat. Es dauerte 5 Stunden bis ich die über 300 MB heruntergeladen hatte, die meine Inbox blockierten!! Und wie fängt das Bewerbungsschreiben dann an, nachdem ich es endlich zu Gesicht bekam? "Aufgrund jahrelanger und intensiver Erfahrung mit dem Internet bewerbe ich mich..."

unglücklich Ordnungsliebe! unglücklich

Das Schlimmste, was einem computermässig passieren kann, ist, dass man seine Eltern einschulen muss! So geschehen bei mir. Ich verbrachte also einen sonnigen Sonntag nachmittag damit, meinem Vater die Grundbegriffe moderner Technik einzutrichtern ("ja, der Power-Knopf ist zum Einschalten da").Spät abends dachte ich, ich hätte ihn soweit, dass er normale Sachen wie Programm starten, Dateien kopieren, umbenennen und so was intus hätte. Am nächsten Tag kam natürlich der Hilferuf "NICHTS GEHT MEHR!". Ich eile nach der Arbeit ins Elternhaus und sehe mir das Teil mal an. Tatsächlich, bootet nicht, findet kein Betriebssystem usw. Nachdem ich irgendwie über Startdisketten einen Blick auf die Festplatte werfen konnte, wurde mir einiges klar. Mein Vater hatte aus Gründen der Übersichtlichkeit Verzeichnisse mit den Namen A - Z angelegt und ALLE Dateien entsprechend ihrem Anfangsbuchstaben verschoben!!!!! autoexec.bat fand sich also in Ordner A, config.sys in C, usw....

cool Punkt 13:40 Uhr! cool

Ein System-Administrator erhält von einer Firma die Beschwerde, dass ihr Netzwerk öfters zusammenbricht. Und zwar immer Freitags zwischen 13.40 und 14.00 Uhr. Jede Woche das gleiche, man kann die Uhr danach stellen. Der Admin macht sich auf die Socken, checkt alle Rechner und den Server. Das Netz ist tiptop eingerichtet, alles läuft. Er kann nichts erkennen. Also beschliesst er, sich am Freitag in den Serverraum zu begeben, vor den Server zu setzen und auf 13:40 zu warten. Punkt 13:40 geht die Tür auf, herein kommt die Putzfrau, zieht den Stecker vom Server, steckt ihren Staubsauger ein und saugt den Teppich...




Druckansicht   druckbare Version anzeigen
Seite empfehlen   Artikel empfehlen
0 Kommentar(e)   kommentieren
 
Seitenanfang nach oben